Entstehung einer Kunststoff Augenschale

Epithetikerin bei der Abformung:
Hierbei wird mit Hilfe eines Abformlöffels
und einer Silikonmasse eine genau anatomische
Abformung der Augenhöhle genommen

Die Epithetikerin erstellt auf dem Gipsmodell
die Wachsmodellation

Anprobe der Wachsmodellation

Es werden in Zusammenarbeit mit dem Patienten
Korrekturen vorgenommen

Die fertige Kunststoff-Augenschale wird ausgearbeitet

Zur Individualisierung der Augenschale werden
rote Fäden als Aderersatz aufgetragen

Eingliederung der Augenschale am Patienten

- Überprüfung der Passung
- farbliche Endgestaltung
- Politur